Sie sind hier:

Aktuelles

calendar953x323

Reinigungskraft für Kita Abenteuerland gesucht

Die Hansestadt Breckerfeld sucht eine Rinigungskraft für die Kita Abenteuerland

>>>weitere Informationen

Instandsetzungsarbeiten Berghausen / Bühren

Die Hansestadt Breckerfeld erneuert ab dem 02.04.2024 die schadhafte Fahrbahn zwischen Berghausen und Bühren.

Die Sanierung kann aus Gründen der Fahrbahnbreite, der Verkehrssicherheit und des Arbeitsschutzes nur unter Vollsperrung durchgeführt werden und erfolgt in mehreren Bauabschnitten.

1. Bauabschnitt: 02.04.2024 bis voraussichtlich 19.04.2024

Der erste Bauabschnitt findet in Bühren von der Buswendeschleife bis ca. 500 m südlich des Ortsausgangs Bühren statt und umfasst eine Gesamtlänge von ca. 1.500 m.

Die weiteren Bauabschnitte werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Umleitung:

Die ausgeschilderte Umleitung führt von Ehringhausen über die K 10 Richtung Dahlerbrück. Von dort auf die B 54 Richtung Rummenohl und umgekehrt.

Die Verkehrsführung wurde regulär mit der Polizei, dem Kreis, dem Buslinienbetreiber und den Rettungsdiensten abgestimmt. Die Hansestadt Breckerfeld bittet sich auf die erforderliche Baumaßnahme einzustellen, der ausgeschilderten Umleitung zu folgen, sowie um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutze der Menschen auf der Baustelle.

Wir danken für Ihr Verständnis.

GlasfaserPlus sorgt für Glasfaserausbau in Breckerfeld

  • Ab 2024 bis 1 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) möglich
  • Kostenfreier Glasfaser-Hausanschluss bei Tarif-Buchung
  • GlasfaserPlus: Ein Netz für alle Telekommunikations-Anbieter

2024 steht in Breckerfeld ein weiterer wichtiger Meilenstein in Sachen Digitalisierung an: Die
GlasfaserPlus startet mit dem Glasfaserausbau. Für rund 3.280 Haushalte in der Stadtmitte
sowie in Epscheid und Königsheide werden in diesem Zuge Anschlüsse mit bis 1 Gigabit pro
Sekunde realisiert. Der Ausbau startet voraussichtlich bereits im Sommer.

>>> weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Rechtzeitig schauen: Perso und Pass noch gültig?

NEU seit dem 01.014.2024:  Kinderreisepässe werden nicht mehr verlängert. Bei Reisen innerhalb der EU braucht jedes Familienmitglied einen Personalausweis; außerhalb der EU einen Reisepass.

>>> zur vollständigen Information

Wahlhelfer für die Europawahl am 09. Juni 2024

Bei der Stadtverwaltung Breckerfeld laufen die Vorbereitungen für die am 09.06.2024 stattfindende Europawahl. Hierfür werden Bürgerinnen und Bürger als Wahlhelfer für insgesamt 14 Wahlvorstände und zwei Briefwahlvorstände gesucht. Nach Möglichkeit werden die Wahlhelfer in der Nähe ihrer Wohnung eingesetzt. Die eingeteilten Wahlhelfer erhalten für ihre Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 40,00 €.

Es dürfen alle Wahlberechtigten mitwirken. Wahlberechtigt ist, wer am Wahltag

  • Deutscher im Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist oder eine Staatsangehörigkeit eines der übrigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (Unionsbürger/innen) besitzt,
  • dass 16. Lebensjahr vollendet hat,
  • seit mindestens drei Monaten in Deutschland oder in den übrigen EU-Mitgliedsstaaten eine Wohnung innehat oder sich sonst gewöhnlich aufhält und
  • nicht nach § 6a Europawahlgesetz vom Wahlrecht ausgeschlossen ist.

Interessenten melden sich bitte beim Wahlamt der Hansestadt Breckerfeld, Frau Schülken, Frankfurter Str. 38, 58339 Breckerfeld, Tel. 02338/809-32, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

Veranstaltungskalender für das Jahr 2024

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass der Veranstaltungskalender der Breckerfelder Vereine und Institutionen für das Jahr 2024 für interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Vereinsvertreter, ab sofort in der Zentrale des Rathauses, Zimmer 1, erhältlich ist und im Internet unter www.breckerfeld.de zum Download bereit steht.

Hinweise zur Altpapier- und Altglasentsorgung

Das Ordnungsamt der Stadt Breckerfeld bittet die Mitbürgerinnen und Mitbürger, privat geschredderte Dokumente, beispielsweise Kontoauszüge, nicht in den Altpapiercontainern zu entsorgen. Dies führt zu einer Verschmutzung des direkten Umfeldes, da die zerkleinerten und leichten Papierreste beim Befüllen der Container aus der Einwurföffnung fallen oder bei der Leerung vom Entsorgungsfahrzeug weggeweht werden und somit die Umgebung sowie die Nachbarschaft massiv verunreinigen. Die Anwohner müssen dadurch mehrmals wöchentlich ihre Grundstücke von Papierresten reinigen. Ebenfalls steigen dadurch die Reinigungskosten durch eingesetztes Personal des städtischen Betriebshofes.

Außerdem ist festzustellen, dass die in privaten Haushalten eingesetzten Aktenvernichter teilweise nicht alle Daten (Namen, Adressen etc.) sorgfältig vernichten und somit für Dritte lesbar bleiben.Die Stadt empfiehlt deshalb, sensible Dokumente bei den dreimal im Jahr stattfindenden Sonderabfallaktionen abzugeben. Anlässlich dieser Aktionen in Zurstraße (Parkplatz Veranstaltungsgebäude) und in Breckerfeld (Marktplatz) wird eine zertifizierte Möglichkeit der datenschutzsicheren Aktenvernichtung angeboten. Das gilt ebenfalls für Datenträger. Termine sind dem Abfallkalender zu entnehmen. Diese Entsorgungsmöglichkeit bietet auch die AHE am Wertstoffhof in Wetter, Nielandstr. 36, an. Vermehrt ist auch das achtlose Abstellen von Kartons und Glasbehältnissen festzustellen, die nicht durch den Einwurfschacht des Containers passen. Diese Gegenstände stellen eine Gefahr für Personen und Tiere da. Kartons können einfach auseinandergerissen werden und passen dann in den Altpapiercontainer. In den Altglascontainer gehören Glasverpackungen für Lebensmittel, wie Flaschen und Konservengläser. Auch pharmazeutische und kosmetische Glasbehälter, wie Medizinfläschchen und Cremetiegel aus Glas zählen zum Glasrecycling. Trinkgläser, Fenstergläser, Aquarien, Porzellan und Keramik gehören in die Restmülltonne. Energiesparlampen und jede Art von Leuchtmitteln sind Rest- oder sogar Sonderabfall.

Die Stadt Breckerfeld bittet deshalb zum Wohle der Allgemeinheit, zum Schutz der Umwelt und mit Rücksicht auf die Nachbarschaft um Beachtung der v.g. Hinweise.

 

 

 

Information zur Grundsteuerreform in Nordrhein-Westfalen für Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohngrundstücken

Als Grundstückseigentümerin bzw. Grundstückseigentümer haben Sie in diesem Jahr eine Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwerts (Feststellungserklärung) bei Ihrem Finanzamt abzugeben.

Bei Fragen erreichen Sie das Finanzamt Schwelm unter der extra eingerichteten Grundsteuer- Hotline 02336 803-1959 (Montag-Freitag von 9 bis 18 Uhr) oder unter www.grundsteuer.nrw.de.

Was Sie zur Feststellung des Grundsteuerwerts wissen müssen:

  • Ab Mai erhalten Sie ein individuelles Informationsschreiben mit Daten und Informationen, die der Finanzverwaltung verfügbar sind (wie z. B. das Aktenzeichen, die Grundstücksfläche und den Bodenrichtwert) und die Sie bei der Erstellung der Feststellungserklärung unterstützen. Diese Daten können Sie nach Prüfung auf Vollständigkeit und Richtigkeit in die Feststellungserklärung übertragen.
  • Die Feststellungserklärung ist ab dem 1. Juli bis zum 31. Oktober 2022 im Grundsatz digital bei Ihrem zuständigen Finanzamt abzugeben. Zuständig ist das Finanzamt, in dessen Bezirk Ihr Grundbesitz liegt.
  • Die Abgabe der Feststellungserklärung ist ab dem 1. Juli 2022 über Ihr Online- Finanzamt ELSTER möglich. Das hierfür notwendige Benutzerkonto können Sie unter www.elster.de beantragen. Falls Sie bereits ein Benutzerkonto, zum Beispiel aufgrund Ihrer Einkommensteuererklärung besitzen, können Sie dieses auch für die Übermittlung Ihrer Feststellungserklärung nutzen.

Die Feststellungserklärung kann auch über den Zugang von nahen Angehörigen abgegeben werden.

  • Bis zum Ablauf des Kalenderjahres 2024 berechnen und erheben die Kommunen die Grundsteuer weiterhin nach der bisherigen Rechtslage.

Ab dem 1. Januar 2025 ist der neu festzustellende Grundsteuerwert maßgeblich für die zu leistende Grundsteuer an die Städte und Gemeinden. Somit sind Grundsteuerzahlungen nach neuem Recht ab dem 1. Januar 2025 zu leisten.

Alle Informationen zur Grundsteuerreform sowie die Grundsteuer-Hotline Ihres Finanzamts finden Sie auf der Internetseite der Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen:

www.grundsteuer.nrw.de

#besserbereit des RVR

HIER gelangen Sie zur Kampagne #besserbereit des RVR

Logo besserbereit 002


Zusatzinformation

Wir verwenden nur technisch notwendige Session Cookies.